Herkunft der Tiere4eck-media

Die Rinder und Schafe, die wir in Hakenberg schlachten, stammen ausschließlich von Landwirten
aus direkter Nachbarschaft.

IMG_2980 (1024x768)Ruppiner Weidelamm®

Die Landschafe unserer Schäfer beweiden und pflegen dabei ganz nebenbei die Grünlandflächen des Ruppiner Landes.

Die meisten Lämmer werden im Frühjahr geboren. Damit wir Sie aber das ganze Jahr mit frischem Lammfleisch beliefern können, verteilen unsere Schäfer die Lammzeit über fast das ganze Jahr.

Die Lämmer ernähren sich von der Muttermilch und den Gräsern und Kräutern der Wiesen.

So entwickelt sich der feine Geschmack des Ruppiner Weidelamms®. Das Fleisch ist zart und feinfaserig. 2011 hat die Nationalmannschaft der Köche Deutschland mit dem Fleisch unserer Lämmer den “Internationalen Leipziger Preis der Köche” erkocht.


Kalb in HakenbergLinumer Wiesenkalb®

Linumer Wiesenkälber® sind zumeist die Färsenkälber (weibliche Kälber) unserer Mutterkühe, die sie auf den Weiden rund um Linum besuchen können.
Durch Rassenkombinationen auf Grundlage unserer Limousinzucht erzielen wir ein feinfasriges Kalbfleisch in Rosèqualität.

Das Linumer Wiesenkalb® wächst auf den Weiden der extensiv bewirtschafteten Grünlandflächen
im Naturschutzgebiet „Oberes Rhinluch“auf.

Zunächst wird das Kalb nur von seiner Mutter mit Milch versorgt.
Später fressen die Kälber die frischen Gräser und Kräuter auf den Weideflächen.
Die natürliche Ernährung und der ständige Auslauf sorgen für ein Fleisch mit exzellentem Geschmack.

Die helle, rosa Färbung, die feine Marmorierung und der aromatische Geschmack begeistern jeden Gourmet.


Bullen8 (1024x768)Hakenberger Havellandrind

Havellandrinder aus der eigenen Zucht sind hauptsächlich die männlichen Rinder aus der eigenen Mutterkuhhaltung, die ein Alter zwischen 18 und 22 Monaten erreichen. Aber auch unserer Färsen (weibliche Rinder bis zum Kalben) entwickeln ein vorzügliches Fleisch, was wir als solches auch separat ausloben. Mit diesem Fleisch hat 2012 die Nationalmannschaft der Köche Deutschland eine Goldmedaille bei der Kocholympiade gewonnen.

Unter dem Namen Havellandrind vermarkten wir auch spezielle Rinderrassen der Mutterkuhhalter aus unseren Nachbardörfern. So z.B. Jungbullen der Rasse Angus von dem  Landwirt Hans-Joachim Mylius aus Dechtow.

Alle Jungtiere werden ausschließlich von ihren Muttertieren aufgezogen. Die Tiere ernähren sich, wenn sie der Muttermilch entwachsen sind, zusätzlich von den Gräsern und Kräutern der Wiesen und Weiden.

Vor dem Schlachten werden die Schlachtrinder im Laufstall mit hochwertigen eigen produzierten Futtermitteln und einem Teil Leinsamen ernährt. Das verbessert die Qualität des intra- und extramuskulären Fettes.

Das Fleisch unserer Havellandrinder ist ein mit feinen Fettäderchen durchzogenes hocharomatisches Rindfleisch, das sich in der Gastronomie einen Namen gemacht hat.




Nach mehreren Versandschäden durch unseren Lieferanten UPS
müssen wir leider zur Zeit jegliche Bestellungen über unseren
Online Shop aussetzen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Gerne begrüßen wir Sie in unserem Hofladen mit einem großen
Sortiment unserer Fleischspezialitäten.