Braten, Schmoren, Grillendennis

Fleischlagerung nach dem Einkauf

Behandeln Sie das Fleisch nach dem Einkauf mit größter Sorgfalt. Sollten Sie das Fleisch nicht sofort weiterverarbeiten, achten Sie bitte darauf, das Fleisch kühl zu halten, denn bei unsachgemäßer Lagerung kann es rasch verderben.

braten-schmoren-grillen-bild1

Die ideale Kühltemperatur liegt bei 1 – 2 Grad Celsius.

Grundsätzlich gilt: je mehr das Fleisch zerkleinert wurde (Hackfleisch, Gulasch, Geschnetzeltes) umso schneller sollte es verarbeitet werden. Hackfleisch sollten Sie innerhalb von 1 Tag verarbeiten, alle anderen Fleischstücke innerhalb von 2 – 3 Tagen.

Es gibt verschiedene unterschiedliche Zubereitungs- und Gartechniken – für ein unvergleichliches Geschmacksvergnügen. Bindegewebsreiche Teilstücke eignen sich nicht zum Kurzbraten

Schmoren – für Bratenstücke, Lammkeule, Gulasch, Rouladen

braten-schmoren-grillen-bild2

Das Fleisch wird in heißem Fett zuerst von allen Seiten scharf angebraten. Anschließend mit Flüssigkeit (Brühe, Wein) abgelöscht und in einem geschlossenen Topf oder Bräter bei niedriger Temperatur auf dem Herd oder im Ofen fertig gegart.

Kurzbraten – für Rinderfilet, Rumpsteak, Kalbsfilet, Geschnetzeltes vom Kalb

In heißem Fett, im unserem Hofladen bekommen Sie Rindertalg zu Ihrem Einkauf dazu, wird das Fleisch je nach Bräunungswunsch angebraten um Röstaromen zu erzeugen. Je nach gewünschter Garstufe (rare, medium) wird das Fleisch in der vorgewärmten Backröhre mindestens fünf Minuten ruhen gelassen. So kann sich das Fleisch entspannen und es tritt beim Anschneiden weniger Fleischsaft aus. Unser Tip: Nehmen Sie das Fleisch vor der Zubereitung rechtzeitig aus der Kühlung, sonst ist der Unterschied zwischen Außen- und Kerntemperatur zu hoch.braten-schmoren-grillen-bild3

Grillen – für Kammsteaks, Lammkoteletts

Beim Grillen wird das Fleisch bei ca. 250 Grad Celsius auf einem Kohle- Gas- oder Elektrogrill bei starker Hitze angebraten und dann bei geringeren Temperaturen (indirektes Grillen) fertig gegart.

Smoken – für alle Fleischteile

Beim Smoken und beim indirekten Grillen wird das Fleisch der Hitze, max. 130°C, nur indirekt ausgesetzt. Wie beim sous-vide-garen hat dauert der Garprozess bedeutend länger. Durch das Gelieren des Bindegewebes gelingen insbesondere bindegewebsreiche Fleischstücke besonders gut und werden zart und saftig. Beim Smoken kann man mit verschiedenen Hölzern das Fleisch durch Holzaromen verfeinern.

Dünsten – Pochieren – Dämpfen – für Kalbsfilet, Tafelspitz

Die Gartechniken eignen sich besonders für zartes Fleisch und sind sehr nährstoffschonend. Das Fleisch wird entweder im eigenen Saft und mit wenig Flüssigkeit sanft und unterhalb des Siedepunktes in einem geschlossenen Topf gekocht oder mit Hilfe eines Einsatzes über Wasserdampf gegart.

Sous-vide-Garen (Vakuumgaren) – für alle Fleischteile

braten-schmoren-grillen-bild4

Bei der sous-vide Gartechnik wird das Fleisch im Vakuumbeutel eingeschweißt und bei einer Wassertemperatur zwischen 50 und 85 Grad Celsius über lange Zeit gegart. Das Fleisch bleibt im eigenen Saft, das Bindegewebe geliert, Aroma und Geschmack sind intensiv, das bleibt saftig und wird zart. Wir bereiten Ihnen Fleischteile wie Sparebibs sous vide vor, denen Sie dann auf dem Grill nur noch die Röstaromen verpassen müssen …

Tipp:

Möchten Sie das sous-vide Garen auch mal zu Hause ausprobieren?
Unsere Verkäuferinnen im Hofladen vakuumieren Ihnen auf Anfrage gerne Fleischstücke in hitzebeständigen Vakuumbeuteln.

Die Zartheit des Fleisches und sein Aroma wird Sie begeistern.




Nach mehreren Versandschäden durch unseren Lieferanten UPS
müssen wir leider zur Zeit jegliche Bestellungen über unseren
Online Shop aussetzen.
Wir bitten um Ihr Verständnis.

Gerne begrüßen wir Sie in unserem Hofladen mit einem großen
Sortiment unserer Fleischspezialitäten.